TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Windows-Tuning für verbesserte Performance

  • Mit den folgenden Einstellungen in der Windows-Systemsteuerung sorgen wir dafür, dass das System immer den optimalen Speicherplatz für die Auslagerungsdatei des virtuellen Speichers reserviert. Dies kostet zwar etwas Festplattenkapazität, bietet im Gegenzug aber eine deutlich stabilere Performance für ETS2.

    Dazu gehen wir in der Systemsteuerung auf "erweiterte Systemeinstellungen" und in der sich öffnenden Box unter dem Reiter "Erweitert" im Feld "Leistung" auf "Einstellungen". In der neuen Box klicken wir unter dem "Erweitert"-Reiter auf den "Ändern"-Button im Feld "Virtueller Arbeitsspeicher". (s. Screen)





    Um in diesem Menü Änderungen vornehmen zu können, muss zunächst das evtl. vorhandene Häkchen bei "Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten" entfernt werden. Sodann aktivieren wir den Punkt "Benutzerdefinierte Größe" und setzen in den Eingabefeldern für "Anfangsgröße" und "Maximale Größe" den Wert ein, der weiter unten als empfohlener Wert vermerkt ist. Dies sollte in der Regel das 1,5-fache des verbauten RAM sein.

    Abschließend Klick auf "Festlegen", "OK", Neustart und Testen.

    [subheadline][/subheadline]

    Zusatzinfo
    Man sollte seine Auslagerungsdatei nicht auf eine SDD (Flashdisk) legen, da deren Laufzeit dann negativ beeinträchtigt wird.
    Quelle: Windows 7 & SSD: Auslagerungsdatei verschieben

    Dieser Artikel wird an anderer Stelle in der FAQ gespiegelt zur Verfügung gestellt.

    4.463 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    gnomegemini -

    Das 1,5fache des eingebauten RAM's stammt aus der Zeit, wo PC's noch mit 32-512MB RAM daherdümpelten und ist völlig veraltet. Ab 8GB RAM reichen 128MB Swap völlig aus und führen zu keinerlei Problemen im Betrieb. Dabei ist es sinnvoll, die minimale und maximale Größe auf gleiche Werte zu setzen, um ein fragmentieren der pagefile zu verhindern. Ab 16GB RAM brauch man garkein Swapfile mehr. Mal zur veranschaulichung: selbst wenn man "nur" ein 4GB Swapfile anlegt... wie lange dauert dann wohl das Auslesen der Datei so sie denn vollgeschrieben ist? Richtig... saulange. Windows swappt erst dann, wenn der RAM knapp wird oder absehbar ist, dass er knapp werden kann.