TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Mat Dateien

  • Was ist eine *.mat Datei und wozu dient sie

    ​Erklärung


    Eine *.mat Datei ist eine Textdatei die mit Notepad(++) oder einem Editor geöffnet werden kann. Sie wird von 3D Programmen wie ZModeler oder Blender automatisch geschrieben und beinhaltet alle für das Spiel notwendige Informationen für Texturen (oder im Programm Materialien, woher sich die Endung .mat ableitet) wie zum Beispiel Pfad zur .dds Datei, ob die Textur matt sein, spiegeln oder leuchten soll oder ob es eine multiple Textur ist.

    Das Spiel greift über die .pmd Datei auf die .mat Datei zu, weshalb ihr Name nicht ohne weiteres verändert werden kann. Dies gilt auch für den Pfad. Die .mat Datei verweist wiederum auf eine .tobj Datei welche schließlich auf die eigentliche Texturdatei (.dds) verweist.

    Bearbeitung​


    Zur Bearbeitung: Die leichteste Möglichkeit zur Bearbeitung von .mat Dateien ist die, sie mit einem Programm wie ZModeler zu bearbeiten. Hier muss man nur im "Material Browser" die Pfadstruktur und den Namen wie gewünscht anpassen und das Modell exportieren. Auch alle anderen Einstellungen sind hier leichter, da man Veränderungen - halbwegs - nachvollziehen kann.

    Bei der Bearbeitung von .mat Dateien ohne ein solches Programm wird es komplizierter. Soll der Pfad oder der Name der Datei geändert werden, so muss diese Änderung auch in der zugehörigen .pmd Datei vorgenommen werden. Eine .pmd Datei lässt sich entweder mit einem Programm wie "ETS Edit" oder einfach mit einem Texteditor - empfohlener Weise "Notepad ++" - editieren. Beides funktioniert gleich gut, allerdings ist Variante eins übersichtlicher, dauert dafür aber länger und ist komplizierter. An der eigentlichen .mat Datei sind nur kleinere Veränderungen gut möglich und zu empfehlen. Zum Beispiel Änderungen der Pfadstrukturen für die Textur. Größere Feineinstellungen wie das einstellen von Reflektionsstärke oder Leuchtkraft sind schwer und sollten nur von "Profis" durchgeführt werden, da der Umgang mit in der Datei aufgeführten Abkürzungen selbst für diese nicht leicht ist.

    In jedem Fall gilt auch hier: Vor dem Bearbeiten eine Sicherungskopie der Dateien erstellen!

    3.999 mal gelesen