TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Achtung - Attention

 

Liebe TSM Fans,

 

die TSM Map funktioniert mit dem aktuellen Patch 1.26 nicht und führt daher zu Abstürzen.

 

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, unsere Map an den patch anzupassen.

 

Bitte habt noch etwas Geduld.

 

Danke, Euer TSM TEAM


Dear TSM Fans,

 

the TSM Map does not work with the Patch 1.26 and crash. We work with high pressure on adapting our Map to the patch.

 

Please have some patience.

 

Thanks, your TEAM TSM

Let's Play: Der Start der "Hessenboys91 GmbH"

      Und weiter geht die Fahrt in den Abend des Tages hinein. Auf der Autobahn geht es zum Glück zügig voran und ich fahre an der Stadt Metz entlang in den Süden von Frankreich und komme am Partende in Dijon an:

      Information
      Immer weiter geht es nun auf der Autobahn bzw. in die Nacht hinein. Schließlich komme ich in Lyon schon mal vorbei, wo ich durchfahre und mich von dort auf die letzte Etappe nach Marseille zu machen und dann fängt es sogar mal an zu regnen:


      Auftrag von gestern:
      Nun komme ich im Regen in Marseille an, allerdings bekomme ich schon wieder einen 2%igen Schaden am Trailer, der mal wieder durch einen Bug nicht da sein dürften, da ich gegen nichts gefahren bin. Aber dann geht es auf die Fähre und ich komme in Algier in Algerien an und von dort geht es weiter:



      Auftrag von heute:
      Nun geht es durch Algier durch und von dort wird die Stadt über eine Autobahn verlassen. Diese führt in die Wüste und wird dann zur Landstraße. Allerding verbremse ich mich und die Fracht bekommt einen leichten 1%tigen Schaden, danach geht es ein wenig vorsichtiger weiter nach Tiaret. Schließlich bekommt die Firma Dachser ihren Radlader:



      P.S.: Voraussichtlich wird aus organisatorischen Gründen die nächste Folge erst am Samstag kommen, da ich kurz von der ersten Uniprüfungen stehe und es nicht geschafft habe, eine weitere Folge aufzunehmen.


      [EDIT: Auftrag 82.1 erscheint nun doch heute um 14:00 Uhr]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hessenboys91“ ()

      Auftrag von gestern:
      Der Auftrag 82 findet nun doch heute schon statt mit der neue Version 4.5.5. Von München geht es dieses Mal nach tschechische in die Stadt Ostrava. Für die Firma Lukoil wird Magnesium (19 t) zur Firma ENI in Ostrava transportiert. Also wird der Auftrag angenommen und es geht über die Autobahn von München aus nach Österreich:



      Auftrag von heute:
      Nun geht es weiter auf der Autobahn in Richtung Tschechien. Dort geht es natürlich wieder sehr schnell voran, dass ich in der Hauptstadt von Österreich, also Wien ankomme und von dort geht es dann per Landstraße weiter in Richtung Tschechien:


      Nun geht es noch ein wenig auf der Landstraße weiter, ehr ich bei Brno wieder auf die Autobahn darf und von dort es weiter geht in die Zielstadt Ostrava. Dort angekommen, bekommt die Firma ENI ihre Magnesiumlieferung überreicht. Nur mit dem Rückwärts einparken per Tastatur muss dringend mal gelernt werden :D :



      P.S.: Heute ist Samstag, dass bedeutet, dass neben der ETS 2 Folgen auch die Mensakritik auf meinen Kanal gibt, dieses Mal mit Schnitzelaction und auch was für die vegetarischen Freunde unter durch (und wichtig: wenn ihr fair seid, macht den Adblocker für dieses Videos aus ;) )
      Information
      Heutiger neuer Auftrag lautet, dass es mal wieder in eine brandneue Stadt geht. Für die Firma Gazprom in Ostrava wird ein Belüftungsrohr (12 t) zur Firma Strabag in Orléans in Frankreich transportiert. Vorher wird erst mal geschlafen und dann geht es auf in diesen Auftrag, der mich über die Autobahn in Richtung Brno fuhrt und von dort weiter in Richtung Prag. Zudem wird wieder um aktuelle Themen gesprochen, u.a. über eine PN, die ich vom Gamingnetzwerk TGN bekommen habe:

      Weiter geht die lange Autobahnfahrt nach Frankreich. Dieses Mal passiere ich den Tschechien-Deutschland Grenzübergang und von dort aus geht es einmal quer breit durch Deutschland vorbei, bzw. in diesen Part in der Höhe von Nürnberg:


      Auftrag von gestern:
      Weiter geht die lange Autobahnfahrt nach Frankreich. Dieses Mal passiere ich den Tschechien-Deutschland Grenzübergang und von dort aus geht es einmal quer breit durch Deutschland vorbei, bzw. in diesen Part in der Höhe von Nürnberg:



      Auftrag von heute:
      Von der Landstraße komme ich nun am deutsch-französischen Grenzübergang an und übernachte an einer Tankstelle, die mal wieder auf der falschen Fahrseite ist. Hier geht es dann kurzer Zeit später wieder auf die Autobahn. Vorbei geht es u.a. an der Stadt Metz und schließlich weiter an Reims vorbei:

      Auftrag von gestern:
      Nun geht es noch die letzten Kilometer bis ich in Orléans per Autobahn ankomme. Dort angekommen bekommt die Firma Strabag ihr Lüftungsrohr, dass dieses Mal, durch den großzügigen Platz auf dem Firmengelände mal richtig eingeparkt wird:



      Auftrag von heute:
      Heute im neuen Auftrag gibt es mal einen kleinen Miniauftrag. Für die Firma FERCAM in Orléans wird Joghurt (18 t) zur DHL in Lille transportiert. Dann geht es auf die Autobahn und ab geht die kurze Fahrt. Allerdings muss auch mal getankt werden und dieses wird für genau 1.000 € getan und danach geht es an Paris vorbei in den Norden von Frankreich:

      Information
      Nachdem ich nun an Paris vorbei gefahren bin, geht es an der zweiten Ausfahrt von der Autobahn ab und es heißt ein kleiner Teilabschnitt per Landstraße im Dunkeln erledigen. Trotz des langsam fahrenden LKW vor mir, komme ich dann relativ schnell vorbei und komme gegen Ende noch einmal auf die Autobahn, wo ich direkt nach Lille reinfahren kann. Die DHL bekommt dann ihre Joghurtlieferung überreicht (Sorry, dass ich mich ziemlich verschnupft in der Aufnahme angehört habe):



      P.S.: Heute am Samstag gibt es zudem wieder die Mensakritik auf meinen Kanal, dieses Mal mit Chicken Crossis, Putenschnitzel mit (Champignon)-Rahmsauce und einer Hessische Kartoffel-Pilzpfanne. Und seit fair und unterstützt mich, indem ihr bitte den Adblocker für das Video ausschaltet :)
      Im neuen Auftrag geht es von der französischen Stadt Lille aus in die spanische Stadt Bilbao. Für die Firma Arcese wird ein Gabelstapler (14 t) zur Firma Lukoil in Bilbao transportiert. Dieses Mal wird ohne zu schlafen diesen Auftrag angenommen und die Fahrt durch die Nacht kann beginnen. Die Stadt Lille wird verlassen und es geht auf die Autobahn, die ich kurzer Zeit später wieder verlasse und über die Landstraße weiterfahre. Zudem rede ich ein wenig über meine ersten Uniklausuren, die schon Mitte/Ende diesen Monats anstehen, wünscht mir Erfolgt/Glück :) :



      P.S.: Sorry, ich hatte gestern vergessen gehabt, den Upload für die Folge zu starten, daher kommt die Folge etwas später, sie wird gerade [Stand: 14:45 h] hochgeladen und sollte in einer Stunde hochgeladen sein.
      Auftrag von gestern:
      Von der Landstraße geht es nun auf die Autobahn, allerdings wird vorher ein Bahnübergang passiert, der, wer hätte es gedacht, genau dann heruntergeht, wenn ich vorbei komme. Auf der Autobahn schließlich beginnt es dann zu regnen, zum Glück muss ich, ja eh bald ein Rasthof aufsuchen, um zu übernachten. Danach geht es im trockenen weiter auf der Autobahn durch Frankreich:



      Auftrag von heute:
      Weiter geht es auf der Autobahn in Richtung Bilbao in Spanien. Dort wird langsam in den Abend gefahren und ich muss mal wieder für ein kleines Stück eine Landstraßentour unternehmen, ehr es wieder auf einen andere Autobahn drauf geht:

      Die letzten 260km stehen nun an, die ich am späten Abend auf der Autobahn abfahre. Endlich komme ich dann auch am französisch-spanischen Grenzübergang vorbei, wo ich sehr schnell dann in Bilbao ankomme. Schließlich bekommt die Firma Lukoil den Gabelstapler überreicht, nur leider ohne richtig einparken, da ich die Firma Lukoil ja nicht in die Luft sprengen will, bei den vielen ADR gut :D :

      Information
      Auftrag von gestern:
      Im heutigen Auftrag geht es in die marokkanische Hauptstadt Rabat. Für die Firma Lukoil im spanischen Bilbao wird Natriumhydroxid (19 t) zur Firma ENI in Rabat transportiert. Danach geht es auf die Autobahn und es geht in Richtung Valladolid, dort angekommen geht es durch die Stadt und von dort weiter auf eine andere Autobahn in Richtung Hauptstadt Madrid:



      P.S.: Ich habe zurzeit leider Halsschmerzen, daher nicht wundern, warum ich mich anders, als sonst anhöre ;)

      Auftrag von heute:
      Nun geht es weiter auf der Autobahn mit meiner angeschlagene Stimme. So langsam komme ich in der Nähe von der spanischen Hauptstadt „Madrid“ an, die allerdings im Halbkreis umfahren wird. Von dort geht es weiter in Richtung Málaga und halte schließlich an einer Tankstelle an um eine kurze Pause, wegen meiner Stimme zu machen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hessenboys91“ ()

      Langsam wird es knapp, ich muss bald schlafen gehen und bis Gibraltar ist noch eine gewisse Strecke zu fahren. Zum Glück geht dieses weiter in der Nacht über die spanische Autobahn und es wird knapp, schaffe ich es ohne nicht?:



      P.S.: Heute ist wieder Samstag, also heißt es wieder die Menüs der Mensa an der Uni Kassel müssen wieder unter meinen „Bewertungshammer“, dieses Mal: "Bami Goreng"; "Hähnchenschnitzel im Haselnusskleid dazu Kroketten"; "Gemüse-Schnitzel" und "Puten-Ragout mit frischen Champignons". Wollte ihr mich unterschützen, heißt es wie immer Adblocker für dieses Video aus, Danke :)
      Es geht nun in Gibraltar auf die Fähre und ich habe Glück, ich erreiche sie noch vorher, bevor ich schlafen muss, dann komme ich schließlich in Tangier an und von dort geht es die letzten Kilometer auf der Autobahn in Richtung marokkanische Hauptstadt Rabat weiter. Vorher wird aber an einer Mautstelle übernachtet und dann komme ich bei der Firma ENI in Rabat an, die ihr Natriumhydroxid bekommen:

      Auftrag von gestern:
      Von der marokkanischen Hauptstadt Rabat geht es für die DHL heute weiter nach Frankreich und zwar zum „Discounter“ in Perpignan mit einer Joghurtlieferung. Nachdem dann der Trailer dazu angehängt ist, geht es gleich los auf die Autobahn und es wird Richtung Hafenstadt Tangier gefahren.




      Auftrag von heute:
      Nun geht es von Tangier rüber nach Spanien mit der Fähre nach Gibraltar. Von dort geht es weiter in Richtung Madrid, in der schönen Nachfahrt :)


      Information
      Auftrag von gestern:
      Nun geht es weiter in der Nachfahrt auf der Autobahn, dieses Mal komme ich an der Stadt Cordoba vorbei, wo ich gleich ein Mal die richtige Ausfahrt verpasse und neu laden muss :D Danach kann ich an Cordoba vorbei fahren und so langsam in den neuen Tag hineinfahren:



      Auftrag von heute:
      Weiter auf der Autobahnfahrt wird es nun langsam Tag und die Helligkeit erblickt uns. Schnell geht es weiter auf der Autobahn, den schon bald muss ich mich hinlegen und das tue ich auch kurz vor Barcelona auf einen Rasthof, wo ich wieder zum „symbolischen Wert“ von 1.000 € tanke:


      Nach der Übernachtung geht es die letzten 250 km weiter in Richtung Frankreich. Vorbei geht es noch an Barcelona und am spanisch-französischen Grenzübergang, ehr ich an die Zielstadt Perpignan vorbeikomme, wo die Firma Discounter ihre Joghurtlieferung bekommt:

      Mit einem neuen Auftrag geht es heute in Perpignan weiter. Für die Firma Lukoil wird Kalzium (24 t) zur Firma ENI im algerischen Batna transportiert. Dann geht es auf in Richtung Spanien über die Autobahn, den ich muss ja einen Hafen anfahren ;) :



      P.S.: Heute in der Mensakritik auf meinen Kanal einen mexikanischen Auflauf und einer wütenden Debatte über nichtvorhandene Pommes (Und Danke an all diejenigen die für dieses Video ihren Adblocker ausschalten :) )