TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Achtung - Attention

 

Liebe TSM Fans,

 

die TSM Map funktioniert mit dem aktuellen Patch 1.26 nicht und führt daher zu Abstürzen.

 

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, unsere Map an den patch anzupassen.

 

Bitte habt noch etwas Geduld.

 

Danke, Euer TSM TEAM


Dear TSM Fans,

 

the TSM Map does not work with the Patch 1.26 and crash. We work with high pressure on adapting our Map to the patch.

 

Please have some patience.

 

Thanks, your TEAM TSM

Let's Play: Der Start der "Hessenboys91 GmbH"

      Let's Play: Der Start der "Hessenboys91 GmbH"

      Auf geht es auf meine Tour und der neugegründeten "Hessenboy91 GmbH". In der aktuellen 3.5er Map starte ich meine Hauptsitz in München (eigentlich komme ich aus Kassel, aber München ist etwas Zentraler und die Hauptverwaltung von MAN). Die erste Tour machen wir von der Firma BP in München, für diese Firma transportiere ich Autoteile zu TNT nach Salzburg und lerne die lieben Österreicher gleich mal kennen:

      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Hessenboys91“ () aus folgendem Grund: Neubearbeitung des Threads

      @Purzel89: Jup, LPer kann man doch immer gebrauchen :)

      Heute heißt mein Auftrag, dass wir in die Stadt von Romio und Julia ins schöne Italien fahren wollen, genauergesagt nach Verona. Die Supermarktkette Aldi braucht dort nämlich unbedingt neues Dünnermittel und dieses liefern wir von München aus. Dieses mal steigen wir in einen Volvo ein und fahren für den russischen Ölkonzern Lukoil (wie ich bereits im 1. Part gesagt hatte eine Vergangenheit hatte). Viel Spaß:

      Fein fein dieser Video-Thread :!: :thumbup: :thumbup:

      VG
      MO
      Mit freundlichen Grüßen
      Martin "MO"


      [ CPO (Zmodeler) / Moderator (Forum German) ]

      Mein 64-bit System: Enermax Thormax Giant ATX
      Intel Core 1151 i7-6700K, Main: MSI X3 Chipsatz: Z170X/ATX 4x 4.00GHz, 64GB DDR4 2133MHz
      8192 MB NVIDIA MSI X Geforce GTX 1080, 2x SSD SATAIII Samsung, 2x SATA WDC Blue


      ! Support ausschließlich nur im Forum mit Gamelog !

      Hilfe / Help - Links
      Posten der game.log/Posting game.log - Bugreports im Spiel - Galerie Video Anleitung

      trucksim-map .com|.net|.de

      - Keine Supportanfragen über PN -

      @Martin "Mo": Danke, für dein Lob :)

      Nun geht es endlich von der Standardkarte auf die TSM Map. Ich bin das letzte mal in der Stadt von Romeo und Julia, genauer gesagt in Verona stehen geblieben und nimm dort gleich mal einen neuen Auftrag an. Dieser Auftrag wird gleich mal ein wertvoller, zu mindestens was die Ladung angeht, nämlich Erze. Und wo konnte man diese wertvollen Erzen am besten hin liefern, natürlich dort hin wo man sie am dringend braucht, die Pleitegeier und die wohnen in Griechenland :D

      Also fahren wir jetzt vom Sparmarkt in Verona mit den 23 Tonnen schweren Erzen zur Firma Fercam nach Igoumenitsa. Unterwegs fahren wir mit unseren Scania nach Ancona um dort vom schönen Hafen direkt an den Hafen in Igoumenitsa zu kommen, wo sich gleich mal ein MAN Händler niedergesetzt hat, "Wenigstens etwas Gutes, was die armen Griechen hier haben", denke ich mir mit sarkastischen Gedanken.

      Information
      So, nun denke ich mir, jetzt bin ich erst mal in Griechenland dann fahren wir doch gleich hier von der Stadt Igoumenitsa in ein anderes Land, nämlich in ein gefährliches Land nach Alexandria in Ägypten, den dort herrscht zwar der Ausnahmezustand, aber wir fahren trotzdem mal in die orientalische Stadt, in der Nähe der großen Pyramiden :)

      Also schnappe ich mir ein paar schwere Eisenrohre von der Firma Fercam und transportiere sie zu Gazprom nach Alexandra. Allerdings hat die Fahrt einen Harken, den die Strecke führt über die großen Berge von Griechenland und wir bekommen dazu nur einen schwachen roten DAF LKW zur Verfügung gestellt der kaum PS scheinbar hat und ich kurz vorm Verzweifeln bin, wie ich den Berg noch hoch kommen soll und denke mir "Jetzt kannst du deinen V8 MAN richtig gebrauchen, nur leider hast du ihn im Let's Play nicht".

      Leider fehlt etwas vom Ende der Strecke, sie bricht kurz vor der griechischen Hafenstadt ab, danach fuhr ich in Zypern auf ein Hafen an und von diesen Ding es gleich weiter nach Alexandria, wo wir zu unseren Streck noch einen Renaulthändler entdeckt hatten :D

      :thumbup: :!:
      Mit freundlichen Grüßen
      Martin "MO"


      [ CPO (Zmodeler) / Moderator (Forum German) ]

      Mein 64-bit System: Enermax Thormax Giant ATX
      Intel Core 1151 i7-6700K, Main: MSI X3 Chipsatz: Z170X/ATX 4x 4.00GHz, 64GB DDR4 2133MHz
      8192 MB NVIDIA MSI X Geforce GTX 1080, 2x SSD SATAIII Samsung, 2x SATA WDC Blue


      ! Support ausschließlich nur im Forum mit Gamelog !

      Hilfe / Help - Links
      Posten der game.log/Posting game.log - Bugreports im Spiel - Galerie Video Anleitung

      trucksim-map .com|.net|.de

      - Keine Supportanfragen über PN -

      @Martin "MO": Danke, dass es dir gefällt :)

      Zur Abwechslung werden ich heute auf meiner Tour auf der Standartkarte fahren und zwar die Route von München nach Mannheim. Endlich dürfen wir ADR-Gut fahren und da nehme ich doch gleich mal ein paar Tonnen von Säure mit, die wir von Lukoil in München zur Firma Arcese in Mannheim. Besonders hervorheben möchte ich, dass die Macher der Truck Sim Map, sehr schöne Details eingebaut haben, wie die Kilometertafel auf der Autobahn oder die braunen Schilder der Stadt auf den Autobahnen. Nun aber wünsche ich euch viel Spaß beim Schauen des Videos:

      Eigentlich habe ich mir ja gesagt nach Igoumenitsa (Griechenland) bringen mich keine zehn Pferde mehr hin, wegen der blöden Bergautobahn, aber wir wollen ja nicht so ein und starten trotzdem für die Firma Eni nach Italien zu Firma Gazprom in der Stadt Livorno. Im Trailer haben wir dieses mal ganz böse Sachen nämlich Chemikalien, die wir natürlich vorsichtig im Scania rüber schiffen müssen ohne etwas ins Meer/Fluss zu kippen, nun viel Spaß:

      Information
      Ja, die baut man heute am besten seine Häuser, mit Fertighauswänden! Und genau diese werden auf meiner heutigen Tour transportiert, dazu starten wir im italienischen Ort Livorno und fahren dieses bis nach Griechenland nach Ioannina. Unser Auftragsgeber ist dieses Mal die Firma Gazprom und die Fertighauswände will schließlich die Firma LKW Walter haben. Zum Glück bekommen wir dieses Mal einen MAN als LKW, nur ob dieser wirklich gut ist, werden wir noch sehen. In diesen Part fahren wir bis zur Autobahnabfahrt von der italienischen Hafenstadt Ascona, da der Part sonst viel zu groß ist, also dieses Mal ein Cliffhanger um es ein wenig spannender zu machen:

      :thumbup: :!:

      ..wenn erlaubt, kleine Anmerkung:

      Wenn möglich, mache die Videos nicht zu lange ... 15 Min. max ist erfahrungsgemäß am besten/sinnvollsten.
      Is aber nur meine persönliche Meinung. ;)

      VG
      MO
      Mit freundlichen Grüßen
      Martin "MO"


      [ CPO (Zmodeler) / Moderator (Forum German) ]

      Mein 64-bit System: Enermax Thormax Giant ATX
      Intel Core 1151 i7-6700K, Main: MSI X3 Chipsatz: Z170X/ATX 4x 4.00GHz, 64GB DDR4 2133MHz
      8192 MB NVIDIA MSI X Geforce GTX 1080, 2x SSD SATAIII Samsung, 2x SATA WDC Blue


      ! Support ausschließlich nur im Forum mit Gamelog !

      Hilfe / Help - Links
      Posten der game.log/Posting game.log - Bugreports im Spiel - Galerie Video Anleitung

      trucksim-map .com|.net|.de

      - Keine Supportanfragen über PN -

      @ Martin "MO": Ja, ich habe auch schon so überlegt, da ich eigentlich eine Fahrt in einen Part reinbekommen wollte, allerdings im Hinterhalt mir gedacht habe, da es nach Erfahrung ja so ist, dass sehr viele nach 15-20 abschalten, die Auftragsfahrt lieber in 2 Parts immer zu schneiden, wenn die Fahrt mehr als 15-20 Minuten wird.


      Weiter geht es mit dem Auftrag von Livorno nach Ioannina. Von der Autobahnausfahrt in Ascona fahren ich in die italienische Hafenstadt und es geht nach Griechenland zur Hafenstadt Igoumenitsa und dann geht es wieder ein Stück hoch von der steilen Autobahn und ich denke mir so „Na, jetzt habe ich eine MAN, der sollte ja wohl eher die Autobahn hochkommen, als der DAF“. Aber leider wurden wir richtig enttäuscht, der MAN den wir in Italien bekommen haben, ist schlecht, zwar etwas besser als der DAF damals, aber trotzdem kam der MAN kaum den blöden Berg hoch. Trotzdem habe ich es natürlich geschafft die Fracht bei LKW Walter in Ioannina abzugeben:

      Die guten heißen Chemikalien, voll mit Zeug, dass man bloß vorsichtig transportieren sollte und ordentlich Geld in meine Kasse bringt. Genau diesen Auftrag wird gefahren, starten tun wir mal wieder von unseren Münchner Lieblingsfirma Lukoil und fahren in die Hauptstadt von Slowenien Laibach oder auch Ljubljana genannt. Dort möchte nämlich die Ölkonkurrenzfirma ENI die heißen Chemikalien haben:

      Information
      Stell doch mal bitte die Hintergrundmusik etwas leiser. Das macht das Zuhören vor allem am Anfang sehr viel entspannter.
      Mit freundlichem Gruß Viking1971
      [ Moderator ]

      ! Support nur mit/only with Gamelog.txt !
      und so geht das: Posten der game.log/Posting game.log
      - Keine Supportanfragen über Skype,PN oder E-Mail -

      Fragenkostenkatalog
      Bugreports im Spiel



      Modklau ist kein Kavaliersdelikt, sondern Diebstahl an geistigem Eigentum!
      PC-Komponenten:
      AMD FX(tm)-6300-Six-Core Processor @ 3,5GHz
      AMD Radion R9 200 series
      Windows7 Home Premium 64bit SP1
      @ Viking1971: Sorry, dass ich den Ton zu laut hatte, dass merkt man leider immer erst im Nachhinein, trotz, dass ich mein Headset auf voller Lautstärke habe, ab dem Auftrag Nr. 10 wird es dann auf jeden Fall besser sein, den Auftrag 9 hatte ich gestern bereits aufgezeichnet.

      Weiter geht es auf der Tour nach Ljubijana, die wenig lange Landstraßenfahrt macht einen zu schaffen, doch es ist fast geschaft und wir können endlich wieder auf die Autobahn, nachdem unser Navi mal wieder richtig dumme Routen ausgesucht hatte. Um in Ljubijana reinzukommen, müssen wir die Stadt förmlich fast umrunden, den die Autobahn dreht sich fast einmal im Kreis um die Stadt. Aber schließlich schaffe ich es trotzdem ohne Drehwurm die Fracht bei der Firma ENI in Ljubijana abzugeben:

      Passend zu den momentan heißen Wetter, steht eine Tour an, wo es noch heißer wird als zur Zeit bei uns, nämlich die erste Tour nach Nordafrika. Startpunkt ist mal wieder unsere „Lieblingsstadt in Griechenland, Igoumenitsa“. Von der Firma ENI transportiere ich einen Kraftstofftank in die Hauptstadt von Tunesien, die Tunis heißt. Zur erst müssen wir aber in den griechischen Hafen einfahren und nach Ascona in Italien mit der Fähre fahren, um von dort erst mal durch Italien zu fahren, den man muss ja auch die richtige Fähre nehmen nach Tunis und die ist eben nicht in Ascona:

      Weiter geht es auf der Fahrt in die Hauptstadt von Tunesien, Tunis. Ich komme nun endlich nach einer weiteren Autobahnfahrt im Hafen von Rom an, wo es direkt Richtung Tunis geht. Dort erwartet uns sehr viel Sand am Straßenbahnrand und es wird wohl noch heißer, als hier zurzeit in Deutschland. Trotzdem kommt die Ware sicher und ohne Schaden ins nordafrikanische Land:

      Information
      @ RealMystic: Was für ein Thema meinst du z.B. ? Tunis ist auf jeden Fall eine sehr schön Stadt, nur leider schon wieder weg :(

      Wer weiß noch als wir im vorletzten Auftrage um die Hauptstadt von Slowenien, Ljubijana von München aus gefahren sind und dann erstmal die slowenische Hauptstadt umkreisen mussten? Heute wird der Spieß umgedreht, die Auftragsfahrt geht heute von Ljubijana nach München. Starten tue ich von der Firma ENI aus und geliefert wird nach München. Und zu welcher Firma dort wohl, richtig Lukoil, welche Firma auch sonst :D
      Geliefert wird dieses mal im DAF, der dieses mal keine griechenischen Berge hochschleichen muss, aber vorsicht geladen sind gemeine "Pestizide":

      Weiter geht es in Richtung München, nur dieses mal ebend nicht über die komische Landstraßenstrecke über Salzburg, dieses mal durch Salzburg und dort weiter auf die Autobahn. Denn die blöden Bergstrecken muss man nicht unbedingt fahren, sie sind zwar kürzer, aber dafür brauchen wir mehr Fahrzeit als die Autobahnfahrt. Aber unsere Nachtfahrt schaffen ich wie immer ohne Problem und die bösen Pestizide kommen in München bei Lukoil an: