TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Bernhards Fotostory und ETS2-Erfahrungsberichte

    Bernhards Fotostory und ETS2-Erfahrungsberichte

    Ich habe mich nun doch dazu entschieden, meine aktuelle „Karriere“ mal in einer eigenen Fotostory zu sammeln anstatt diese über den Screenshot-Thread zu „verteilen“. Ich habe dabei aber nicht den Anspruch mit schriftstellerischen Leistungen zu glänzen – das können andere hier deutlich besser ;) – ich möchte einfach ein bisschen von meinen Touren erzählen und in erster Linie Bilder davon zeigen.

    Es begann damit, dass Schosch mich mit seiner Story tatsächlich dazu inspiriert hat, mal wieder ein bisschen "runter zu kommen"... Deshalb habe ich insofern ein neues "Leben" begonnen, dass ich mein bis dato genutztes Profil gelöscht habe. Ich hatte es irgendwann mit dem Superreich-Mod begonnen, besaß inzwischen etliche voll besetzte Niederlassungen, bisweilen sieben Trucks „nur für mich“ (ich hatte ihnen halt keinen Fahrer zugeteilt, sondern wechselte immer wieder mal hin und her…) und wohin ich mit der Kohle sollte, wusste ich ohnehin von Beginn an nicht… Kurz gesagt: Irgendwann wurde es mir einfach langweilig :roll:

    Das Update der Map mit den neuen Trailerpaketen kam mir dann gerade Recht! Ich legte für das neue „Normal-Trailerpaket“ ein neues Profil an, als Startguthaben fügte ich den Mittelstand-Mod zu und bezog eine Garage nahe meiner Heimat Hamm.
    In Dortmund gründete ich die Firma Hammer Trucking Ltd., verdiente mein Geld aber erstmal als freiberuflicher Fahrer mit verschiedenen Auftragsfahrten. Natürlich war das Ziel der Kauf einer eigenen Zugmaschine – Wohlgemerkt wirklich nur eine und nicht wieder mehrere, die man ohnehin nicht gleichzeitig bewegen kann! ;)

    Mein erster eigener Truck wurde dann dieser: ein relativ standardmäßig ausgestatteter Volvo FH16 540:



    Zubehör hatte er nur so viel wie nötig und mit dem Budget möglich, Kaufpreis irgendwas bei 109.000 €, wenn ich mich recht erinnere…

    Direkt nach der Auslieferung bin ich erst mal ein bisschen am Hof rumgefahren...





    Die ersten Touren führten mich quer durch die Republik, Ruhrgebiet, hoch nach Bremen, Hamburg, rüber nach Berlin, etc. … Es folgten kurze Abstecher nach BeNeLux, Frankreich, Österreich und die Schweiz.


    Umlackiert wurde die Kabine auch mal:


    Eines Tages wollte ich mal einen anderen Truck fahren. Scania steht in meinem Interesse direkt hinter Volvo auf Platz 2, also tauschte ich den FH16 gegen einen R420…



    …und diesen wiederum gegen einen R700



    Fortsetzung folgt, Kritik, Lob, Anregungen sind erwünscht, wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :D
    Information

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „derBarni“ ()

    Was soll ich sagen… Als ich ein paar Frachten später in Flensburg nach einer Ruhepause auf dem Hof des dortigen Volvo-Händlers, durch dessen Showroom schlenderte, traf ich spontan eine Entscheidung. So schön ich den R700 finde, der Globetrotter war schon zu Kindertagen mein Favorit – damals natürlich noch als F12, ein Traum! ;)

    Man bot mir gutes Geld für den Scania, mein Kontostand wies auch schon einen guten Betrag aus – es musste wieder ein FH16 her! Diesmal natürlich mit Globetrotter Kabine und einem 600 PS Triebwerk darunter…

    Vor Freude suchte ich mir sofort eine neue Fracht und begab mich auf die Bahn. Bilder zu machen hatte ich vollkommen vergessen – ich wollte einfach fahren! :D Diese Tour führte mich nach Metz, allein schon aufgrund der Distanz gab es dafür einen satten Geldbetrag. Dadurch konnte ich direkt weiter in den Truck investieren: Seitenverkleidungen mit Lichtleisten und ein Stoßstangenbügel mit LEDs wurden montiert. Ich überlegte noch, auch eine neue Lackierung zu ordern, beließ es dann aber doch (noch) bei dem schönen blau.

    Das passte, wie sich herausstellte, auch sehr gut zu meinem nächsten Trailer: Motorsport-Teile, die von Metz nach Redeyef geliefert werden mussten, wo am folgenden Wochenende offenbar eine Rallye stattfand.

    Start war sehr früh morgens, kurz vor Sonnenaufgang...


    Was wäre Frankreich ohne Mautstationen...


    …weiter nach Lyon


    Mal eine kurze Anmerkung zu den Bildern bis zu diesem Punkt: Bevor ich hier weiterfuhr schaute ich mal in die Grafikeinstellungen meines Spiels, wo ich dann feststellte, dass die Schatten deaktiviert waren! Irgendwas störte mich bis dahin immer bei meinen Fotos, jetzt wusste ich was es wirklich war :roll: Also weiter gehts...

    Nachdem ich meiner Maschine in Lyon weiteres Zubehör gegönnt habe (neue Felgen mit nett verzierten Michelin-Pneus, den Mod hatte ich zufällig bei ets2.lt gefunden), ging es weiter Richtung Marseille, wo die Fähre nach Tunis ablegte.



    Auch ein paar Rallyefans waren mit an Bord und nahmen mich begeistert in Empfang, Fotos vom Service-Truck ihres Idols durften natürlich nicht fehlen!



    Ich hatte genug Zeit, so konnte ich mir die Strecke aussuchen. Statt durch die Wüste zu fahren, wie das Navi mich schicken wollte, wählte ich die wunderschöne Strecke über El Hamma und Gafsa. Die Serpentinen machen einfach Spaß und der Ausblick ist oft atemberaubend. Dabei sollte man sich aber nicht zu sehr ablenken lassen, denn auch hier ist mit der Rennleitung nicht zu spaßen...



    Alles gut gegangen. 8)

    Schon in Gafsa präsentierten sich die Sponsoren der Rallye.



    Endlich erreichte ich mein Ziel.



    Aber was heißt "endlich"... Ich liebe es zu fahren! Nur irgendwann braucht man halt mal eine Pause...

    Fortsetzung folgt, Kritik, Lob, Anregungen sind erwünscht, wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „derBarni“ ()

    Super, du hast das erzählt, was eigentlich jeder erlebt wenn man ein neues Spiel startet. Ging mir genauso, bin erst als Angestellter gefahren und hab mich dann gefreut wie Bolle als ich mir den ersten eigenen Truck leisten konnte.
    Ist ja eigentlich kein Touren-Tagebuch, sondern schon eine " Unternehmer-Geschichte von den Anfängen bis Heute ".
    Danke für die Idee :thumbup:
    Gruß Wolfgang
    Gruß Wolfgang
    Moderatorenleiter



    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ... die sind alle noch oben !

    trucksim-map .com|.net|.de

    - Keine Supportanfragen über PN -

    Schön, dass ich dich inspirieren könnte. Und danke für die versteckten Blumen! :D

    Aber so viel mehr braucht deine Geschichte gar nicht mehr, um eine richtige Geschichte zu werden. ;)
    Gruß Schosch
    In Redeyef ließ ich die Zeit nach der Ablieferung des Trailers nicht ungenutzt. Um ein paar kleine Schäden der Tour reparieren zu lassen und weil ich ohnehin einen Parkplatz für die überfällige Ruhepause brauchte, fuhr ich zur örtlichen Werkstatt.
    Die Verschleißteile waren schnell erneuert, also nochmal ein bisschen im Tuningbereich stöbern. Eigentlich hatte ich schon alles, was mir gefallen könnte… Aber weil der Kontostand gerade im sechsstelligen Bereich war, dachte ich mir „Was soll’s…“ und orderte das 750 PS Aggregat und fügte noch einen Retarder hinzu. Gerade wenn man mit Tastatur spielt, ist das Bremsen damit echt angehnehm! Und wo ich schon mal dabei war, schob ich den Truck auch noch in die Lackiererei…

    Und da steht sie nun, meine Traum-Zugmaschine:

    Bilder:




    :thumbsup:

    Für die nächste Tour wählte ich einen Auflieger mit Molkereiprodukten für Taza. „Das wird bestimmt lustig, mit dem kleinen Ding“ dachte ich mir. Und das wurde es auch, allein die Optik des Gespanns. Ist es nicht süß…?

    Bilder:



    :lol:

    Erwartungsgemäß hatte der Truck mit der „Last“ (13 to) keinerlei Probleme und schön handlich war der Zug auch. Hier ein paar Impressionen von der Tour:

    Bilder:




    Die KI-Fahrzeuge standen eher mir im Weg herum als dass sie sich hinter mir stauten, wie es früher in dieser Gegend immer war. Allerdings vermute ich auch, dass die Programmierung der Map hier etwas damit zu tun haben könnte. Jedenfalls überrachten sie mich dann vor Biskra mit ihrer Langsamkeit, so dass sich das nicht mehr verhindern ließ:




    Resultat waren zum Glück nur 3% Schaden. Aber geärgert hat es mich trotzdem!

    An dieser Stelle meldet mir der TruckSim Bilderhoster, dass die maximale Bildanzahl erreicht ist, das Verwenden externer Hoster funktioniert nicht... Also beende ich den Beitrag hier erstmal und suche eine Lösung... :|

    Fortsetzung folgt, Kritik, Lob, Anregungen sind erwünscht, wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :D
    Information

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „derBarni“ ()

    Fortsetzung der Tour nach Taza

    Sorry, hat ein bisschen gedauert. Aber manchmal geht das "Real Life" halt vor... :D

    ===============================================================================================================

    Weiter ging es nach Westen, die Wüste breitete sich auch immer stärker aus.



    Nach einer Ruhepause irgendwo im Nirgendwo wuchsen schließlich die Berge in den Himmel und die rote Linie auf dem Navi deutete immer mehr auf die folgenden Kurven hin.





    Einfach spektakulär diese Strecke, ein dickes Lob an die Mapper, die die Straße hier an den Berg gezaubert haben! :thumbup: Die Tücken, die sie allerdings auch für die KI bereit hält, werden sich später auch noch zeigen… :D

    In Taza angekommen fackelte ich gar nicht lange und übernahm einen Auflieger mit Elektronikteilen nach Rom.



    Was ich dann auf dem Pass bergab, wieder in Richtung Wüste sah, brachte mich echt zum Lachen! Zwei Autotransporter kamen sich ausgerechnet in der engsten Kurve der Etappe entgegen und verkeilten sich dort tatsächlich in einander! Hier der Vollständigkeit halber nochmal das, was ich im Screenshot-Thread schon gepostet hatte:





    Meine Güte, hat der Scania an dem Actros rum gerzerrt :huh: Am besten die Bilder ausdrucken und als Daumenkino laufen lassen... :lol:

    Ende vom Lied war dann die Krönung: mir hat der Assi dann auch noch halb den Spiegel abgefahren!

    UND: Obwohl ich einfach nur da stand wurden mir noch 400 € Strafe aufgebrummt! :o "Sie haben einen Unfall verursacht!"!!! :cursing:

    Ohne weitere besondere Vorkommnisse ging es weiter über Ouelfa, wo eine Ruhepause fällig wurde.



    Hart war dann mal wieder der Ritt durch die stockfinstere Nacht bis nach Algier. Von Rastplatz aus ging es gegen 22 Uhr weiter, es dämmerte schon...



    ...und plötzlich knippste jemand das Licht am Himmel aus... ;) Es war zwar einiges an Verkehr, aber erwartungsgemäß hatten meine 750 Pferde wenig Probleme mit der leichten Fracht. So konnte ich in den Dünentälern den Schwung auch in die Steigungen mitnehmen und immer wieder ein paar Positionen in der Kolonne gut machen.




    Als ich den Hafen von Algier erreichte, graute schon wieder der Morgen. Die Fähre nach Genua war schnell gefunden, noch eben den Truck einparken und sichern, dann gehts erstmal auf Deck, auf einem Liegestuhl die Mittelmeersonne genießen. 8)




    So verging auch diese Überfahrt, wobei sich diese fast 24 Stunden schon irgendwie wie ein Kurzurlaub anfühlten.

    In Genua war es an diesem Morgen schon wahnsinnig schwül. Also Fenster zu und Klimaanlage an! Eigentlich mag ich das gar nicht so, aber besser so, als ein klatschnasses Shirt am Leib kleben zu haben :roll: Ich war kaum auf der Autostrada, da zogen bedrohliche Gewitterwolken auf. Der Wolkenbruch dauerte nicht lang, aber er brachte eine angenehme Abkühlung.




    Italien ist einfach schön! Während der Fahrt hatte ich zum Glück viel Gelegenheit, die Landschaft zu genießen, bis ich schließlich Rom erreichte.






    Meine elektronische Navigatöse :D ) führte mich sicher durch den Stadtverkehr zum Empfänger meiner Fracht. Auf dem alten, verwinkelten Werksgelände war das Einparken etwas kniffeliger, aber so macht das doch Spaß.






    Von Rom aus zog es mich wieder in Richtung Heimat. So suchte ich mir in der Frachtbörse eine Tour nach Berlin.



    Also machte ich mich auf zu meinem nächsten Auftraggeber.



    Wie es weiter geht, davon demnächst mehr, meine Mittagspause ist schon wieder vorbei... :whistling:

    Kritik, Lob, Anregungen sind erwünscht, wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „derBarni“ ()

    roadrunner1954 schrieb:

    @ Barni

    Ich vermute mal die fehlende Kantenglättung --fällt besonders bei dem letzten Bild auf .
    Kann es sein , das du mit niedrigen Grafikeinstellungen fährst ?

    Das ist richtig, ich habe die Einstellung auf "Niedrig" bzw. in den erweiterten Einstellungen um ein paar Punkte ergänzt (Fußgänger, Schatten, Spiegelsichtweite)... Ansonsten kommt es im Spiel, besonders in Städten, immer wieder zu "Rucklern" und verzögertem Ansprechen auf Tastaturbefehle. Ich experimentiere immer wieder mal mit der mittleren Einstellung, regle dann aber jedes mal leicht angenervt zurück auf den vorherigen Stand... :roll: Ich mache demnächst mal einen Screenshot von den Einstellungen, wenn es interessiert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „derBarni“ ()

    Ich denke mal es kommt ein wenig auf das Maschienchen an ,das man zur Verfügung hat.
    Bei mir sind alle Einstellungen auf mittel bis hoch und da ruckelt nix.

    Interessant wird es eher für Laptop-User oder ältere Rechner sein.

    Infos zur Performance sind aber immer gut . vielleicht aber besser einen neuen Bereich dafür eröffnen , sonst geht es hier unter .
    Gruß Hermann

    ! Support nur mit/only with Gamelog.txt !
    Posten der game.log/Posting game.log

    - Keine Supportanfragen per PN oder E-Mail -



    In Gedenken an Harry P. ----- R.I.P. Harry




    Information
    Ohne dein Lappi schlecht machen zu wollen -- Aber Medion/Aldi Rechner haben fast immer abgespeckte Grakas , Chips und GPU`s verbaut .Weil es eben billiger ist .
    Trotz teilweise gleicher Bezeichnungen --- hatte ich auch schon. --- das ist auch in diversen Tests nach zu lesen.
    Gruß Hermann

    ! Support nur mit/only with Gamelog.txt !
    Posten der game.log/Posting game.log

    - Keine Supportanfragen per PN oder E-Mail -



    In Gedenken an Harry P. ----- R.I.P. Harry




    in laptops sind generell langsamere chips verbaut als in den desktop-pendants. schließlich kann nicht soviel abwärme in dem kleinen laptopgehäuse abgeführt werden und der stromverbrauch muss wegen der akkulaufzeit und des eher klein dimensionierten netzteiles auch in grenzen gehalten werden.

    ich zock übrigens mit einem HP-Business-Rechner. der hat gar keinen extra grafikchip. ich komm trotzdem klar ;)
  • Teilen

  • Information