TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Kapitel 97 - Einmal Holland und zurück

  • Wie nicht anders zu erwarten war den ganzen Tag das Dröhnen der Motoren zu hören. An eine erholsame Ruhepause war so nicht zu denken und wir beide sehnten den Moment herbei, wenn uns der Digitacho die Weiterfahrt gestatten würde.

    Schließlich war es soweit, es konnte weiter gehen, auch wenn wir beide nicht wirklich ausgeruht waren. Erstes Ziel war eine Bosch-Niederlassung ein paar Straßen weiter. Dort wartete schon ein mit Stückgut beladener Jumbokoffer auf uns.

    Während Stana den Trailer aufsattelte, versuchte ich mir die Papiere aus dem Büro zu beschaffen. Allerdings blieb es vorerst beim Versuch, denn irgendwie hatte es noch niemand für notwendig erachtet die Unterlagen fertig zu machen. Damit geriet unser so schon knapper Zeitplan zum ersten Mal ins Wanken. Inzwischen war Stana draußen schon ungeduldig geworden und nun auch ins Büro gekommen. Zu zweit standen wir vor dem Schreibtisch der etwas überforderten Mitarbeiterin und warteten auf die Papiere. Wenigstens wurde uns die Wartezeit mit einer Tasse Kaffee verkürzt. Aber nichts desto trotz kostete uns die Warterei ein halbe Stunde unserer kostbaren Zeit. Erst kurz nach sechs konnten wir uns auf den Weg machen.



    Aus Recklinghausen heraus führte uns unser Weg erst einmal ein Stück über die Autobahn, aber schon bald hielt es das Navi für angebracht uns auf die Landstraße zu lotsen. Also mal wieder mit 60 durch die Landschaft zockeln. Erleichtert nahmen wir nach einiger Zeit die Grenzmarkierungen zur Kenntnis. Jetzt durften wir endlich etwas schneller fahren und Kilometer abspulen.



    Aber leider hatten wir uns zu früh gefreut. Es war noch nicht einmal richtig dunkel, als wir wieder eingebremst wurden. Diesmal von einer Baustelle, an der sich trotz der späten Stunde doch schon ein recht ansehnlicher Stau gebildet hatte, natürlich mit den entsprechenden Wartezeiten.



    Doch irgendwann nahm auch diese Tour ein Ende und wir erreichten doch noch pünktlich Groningen, wo unser Trailer schon erwartet wurde. Kaum das ich den Auflieger an die Rampe gedrückt hatte, wurde er auch schon entladen und die Fracht auf andere Fahrzeuge verteilt. Wir selbst mussten auch nur kurz rangieren um unseren nächsten Trailer aufzusatteln und dieses mal ging auch der Papierkram schneller, so dass wir schon nach einer viertel Stunde, mit dem Ziel Magdeburg wieder auf der Straße waren. Wenn alles klappte würden wir es sogar noch innerhalb dieser Lenkzeit schaffen und könnten dann in einem Hotel in Magdeburg übernachten.

    Aber die ganzen Träume von einem schönen großen, bequemen Hotelbett machte der Tachograph wieder zunichte. Eine knappe Stunde fehlte uns letzten Endes zum Erreichen unseres Zieles. Also hieß es doch wieder Hotel "Volvo".



    Nach einer Dusche und einem schnellen Happen Essen ging es dann auch in die Koje. Begleitet vom Brummen des Kühlaggregates schlummerten wir schließlich ins Land der Träume.
    Schöne Grüße aus Sachsen

    1,244 times read

Comments 3

  • User Avatar

    DanNHG -

    Hallo Iceman...wirklich sehr gut geschriebene Tourenberichte...eine Frage aber : Welche Trailerskins nutzt du?So mancher deiner Trailer fehlt bei mir leider gänzlich

    • User Avatar

      Iceman684 -

      Unterschiedlich. Bei diesen Bildern sind hauptsächlich zwei Trailermods enthalten. 1. der trailer pack with realistic textures und 2. trailers and cargo by jazzycat

    • User Avatar

      DanNHG -

      Danke für die Info :)