TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Achtung - Attention

 

Liebe TSM Fans,

 

die TSM Map funktioniert mit dem aktuellen Patch 1.26 nicht und führt daher zu Abstürzen.

 

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, unsere Map an den patch anzupassen.

 

Bitte habt noch etwas Geduld.

 

Danke, Euer TSM TEAM


Dear TSM Fans,

 

the TSM Map does not work with the Patch 1.26 and crash. We work with high pressure on adapting our Map to the patch.

 

Please have some patience.

 

Thanks, your TEAM TSM

Kapitel 85 - Happy new year

  • Benutzer-Avatarbild

    nordicgirl84

    Nachdem wir die Feiertage ruhig verbracht hatten, natürlich nicht ohne den obligatorischen Besuch meiner Eltern, konnte Dirk es nicht lassen. Obwohl wir anderes ausgemacht hatten, saß er zwischen Weihnachten und Silvester doch wieder ab und zu am Laptop und arbeitete.

    Wobei arbeiten vielleicht etwas falsch ausgedrückt ist, eigentlich war er damit beschäftigt Geld auszugeben. So stand der Kauf einer neuen Zugmaschine auf dem Programm, die auch noch vor dem Jahreswechsel nach Dresden geliefert wurde. Das passte ganz gut, dann so konnte der Neuankömmling gleich mit den anderen vier Zugmaschinen zum Lackierer wandern, denn auch hier standen Veränderungen an, wenn auch eher kleinerer Art. Die LKW sollten nun endlich einen Firmenschriftzug bekommen.

    Außerdem geisterte in Dirks Kopf schon seit geraumer Zeit die Idee eines speziellen Trucks herum. Genauer gesagt, seit Viki seinen individuellen Volvo hatte, liebäugelte mein Schatz ebenfalls mit einem neuen Aushängeschild für die Firma. Als wir darüber sprachen, waren wir uns schnell einig, dass dieser Truck aus Södertälje kommen sollte und einen V8 Motor haben muss.

    Damit begann die Suche. Dirk war es relativ egal ob es sich um ein Neufahrzeug oder einen Gebrauchten handelte. Auch die Baureihe war nicht vordergründig. Also schaute er nach R 2008, R 2009 und Streamline. Aber die meisten Fahrzeuge waren entweder in einem miesen Zustand oder schlicht zu teuer. Eigentlich waren wir dann schon soweit, dass das Thema Scania wieder auf Eis gelegt war, als Dirk die Idee hatte mal bei Benny anzurufen. Ich glaubte ja nicht wirklich daran, dass er ein besseres Angebot hatte.

    Nach der Begrüßung und ein paar kleinen Frotzeleien schilderte Dirk Benny sein Anliegen, um nach wenigen Minuten:
    >>Okay, schick mir Bilder und die Daten. Ciao<< zu sagen. Dann legte er auf. Wenige Augenblicke später tönte es aus dem Laptop: >>Sie haben Post.<<

    Neugierig schaute ich Dirk über die Schulter, als er die E-Mail öffnete. Anscheinend hatte Benny etwas Passendes auf dem Hof, den es war das Datenblatt einer Zugmaschine.



    Da das Fahrzeug von der Konfiguration her dem entsprach, was wir uns vorgestellt hatten und auch der Preis mehr als in Ordnung war, bestätigte Dirk den Kauf schon wenig später. Auch die Überweisung gab er noch im alten Jahr in Auftrag. So konnte er seinen Gewinn noch ein wenig drücken.

    Nachdem nun also unser Fuhrpark gewachsen war, einigten wir uns darauf, dass es das nun wirklich gewesen war mit Arbeit. Und wider Erwarten hielten wir das auch beide durch und verbrachten ein paar schöne Tage. Silvester feierten wir ausgelassen mit Freunden zusammen, so dass der 1. Januar ein eher verschlafener Tag war.

    Am nächsten Tag, dem 2. Januar schickte Benny eine Mail mit guten Wünschen für das neue Jahr und der Frage, wann wir den Scania abholen würden. Dirk und ich schauten uns fragend an. Wir waren bisher beide davon ausgegangen, dass der LKW geliefert wird.

    Ich schnappte mir das Telefon und wählte Bennys Nummer.
    >>Hi Benny, hier Stana.<< meldete ich mich, als er ans Telefon gegangen war. >>Was kann ich für dich tun.<< >>Es geht um die Lieferung des Scania.<< >>Lieferung?? Von einer Lieferung war nie die Rede. Ihr müsst den schon selbst abholen.<< Mir entglitten die Gesichtszüge, denn das war so nicht geplant. >>Gibt es keine Möglichkeit das ihr den liefert??<< In meiner Frage schwang eine leichte Verzweiflung mit, die auch Benny nicht überhörte. >>Vielleicht, wir könnten den Truck nach Dänemark liefern. Esbjerg oder Kopenhagen, je nachdem was euch lieber ist. Aber weiter geht echt nicht.<< Beim Wort Kopenhagen kam mir eine Idee und anscheinend nicht nur mir. Ich hatte inzwischen das Handy auf laut gestellt, so dass Dirk alles mitgehört hatte. Nun griff er zum Telefon und wählte Vikis Nummer.

    Während er mit Corinna, die das Gespräch entgegen nahm, sprach, wartete ich auf eine Antwort. Schließlich nickte er mir zu und ich bat Benny den Truck auf dem Gelände von Viking Transport Ltd. zu parken. Wir würden den Scania dann bei Gelegenheit dort abholen.

    Am nächsten Tag genossen wir noch ein wenig die freie Zeit, bevor es dann nächste Woche wieder richtig losgehen sollte. Aber die unbeschwerte Zeit endete abrupt mit einem Anruf von Karen.
    >>Soll das ein Scherz sein??<< fragte Sie gleich als erstes und ich hatte keine Ahnung was Sie meinte. >>Was meinst du?<< war dementsprechend auch meine Gegenfrage. >>Dieses Scania Knallbonbon.<< Ich wusste noch immer nicht auf was Sie hinaus wollte. Was passte Ihr an dem Scania nicht?? Es war doch eine normale Zugmaschine. >>Viki wird euch den Kopf abreißen, wenn er den sieht.<< >>Wieso, ist doch alles mit Ihm und Corinna abgesprochen.<< rechtfertigte ich mich, denn ich war mir keiner Schuld bewusst. >>Klar.<< tönte es lachend aus dem Telefon, bevor Sie auflegte. Ich hingegen verstand nur Bahnhof. War denen da oben der Jahreswechsel nicht bekommen??

    Als aber wenige Minuten später das Handy wieder bimmelte, bekam ich Klarheit. Es war eine MMS von Karen mit einem Bild der Zugmaschine und jetzt verstand ich auch, was Sie meinte.



    Ich zeigte Dirk das Bild.
    >>Was'n das??<< platzte es aus Ihm heraus. >>Unser Scania.<< Er schaute nochmal das Bild und danach mich an. >>Das is'n Scherz, oder??<< Ich schüttelte den Kopf. So langsam dämmerte mir, warum Benny uns nur ein Schwarz-Weiß Foto geschickt hatte. Und auch Dirk ging ein Licht auf. >>Ich bring Ihn um.<< knurrte er, als er zum Telefon griff, um gleich darauf Benny einen Einlauf zu verpassen. Aber Benny schien das Ganze nicht sonderlich zu beeindrucken, wahrscheinlich hatte er mit so einem Anruf schon gerechnet. Eine Zeit lang diskutierten die beiden noch hitzig miteinander bis Dirk auflegte.

    >>Und??<< fragte ich nach dem Ausgang des Gesprächs. >>Augen auf, beim Fahrzeugkauf... war sein Kommentar.<< >>Scherzkeks. Was machen wir jetzt damit?<< >>Wir behalten das Ding, wird ja eh umlackiert. Was sollen wir auch sonst machen.<< >>Viki wird sich freuen, wenn er den sieht.<< >>Wahrscheinlich denkt er, wir sind noch im Delirium von Silvester.<< lachte Dirk

    Inzwischen war es später Nachmittag und wir schauten beide öfter auf die Handys. Denn wahrscheinlich würden Corinna und Viki jetzt so langsam Richtung Heimat rollen. Und wer weiß, wie die beiden auf das Knallbonbon auf ihrem Hof reagieren würden. Entweder gab es einen Anpfiff oder zumindest einige Kommentare zu hören.

    Tja, wie heißt es so schön. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

    332 mal gelesen