TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Noch eine Spedition erobert die Straßen Europas 2

  • Show Spoiler

    Arianne Marie Vriesen,
    gelernte Fahrzeuglackiererin, Klassen A, BE, CE
    Liam Vriesen,
    gelernter Bau- und Landmaschinenmechatroniker, A, BE, CE
    Shorty,
    Entsorger mit eigenem LKW



    Prolog II

    Eine Halle nahe Hamburg, Frühjahr 2015

    Mal im Ernst jetzt, was machen wir mit dem ganzen Kram und dem LKW jetzt?“, fragte Liam mich,
    nachdem wir die „Emma“ wieder zu unserer Halle zurück gefahren hatten.
    Ebay Kleinanzeigen regelt, und die Emma bleibt natürlich bei uns. Für den ganzen
    anderen Krempel wird sich wohl ein Abnehmer finden und der Rest wandert in die Verwertung.

    Da hätte sich der Alte ja auch lang mal selber drum kümmern können, der Pen... - Was grinst du so?
    Unser Vater hätte sich vor seinem Ableben um vieles Kümmern können, hatte er aber nicht.
    So blieb jetzt alles an uns, oder vielmehr an Liam hängen. Unserer Mutter wollten wir das nicht zumuten, es würde sie
    unnötig fertig machen und am Ende machte sie sich noch Vorwürfe, dass sie ihn ja verlassen hatte und er ja deswegen
    und so weiter und so fort. Nein, das ging garnicht, da waren wir uns einig. Was Nachlassregelungen, Behörden- und Amtsgänge,
    Anwalts- und Notarbesuche anging war ich eine ChaosQueen, weswegen ich schon bald nichts mehr
    damit zu tun hatte. Was mir ehrlich gesagt nicht ganz unrecht war.


    Ach nichts, nur so...“, antwortete ich immer noch leicht grienend, „Soll ich einen Container kommen lassen und dann fangen wir mit dem Sortieren an?“ „Joa, nützt ja alles nichts... Order erstmal nen Absetztcontainer, was wir dann noch brauchen bestellen wir halt nach.

    Gesagt, getan. Den ganzen Freitag waren wir nur dabei alte und aufgequollene Holzplatten und Möbel zu zerkleinern und in den
    Container zu stopfen, den uns ein untersetzter Entsorger, welcher sich mit „Shorty“ vorstellte, noch am selben Morgen vorbeibrachte. „Sech mol, worauf bezieht sich denn eigentlich das Shorty? Dein Umfang kann ja wohl kaum gemeint sein, oder?
    Opacht, jung' Deern, sonst ist der Container ganz schnell wieder wech!“ Er war nicht wirklich böse,
    sondern lächelte verschmitzt und ging sich noch etwas umgucken. Wir räumten derzeit weiter und schon nach kurzer
    Zeit kam Shorty wieder. „Der Klumpen Scania dahinten, soll der auch weg?“ Das sollte wohl die Retourkutsche für vorhin werden.
    Der Karren rennt; auch heute noch! Da will ich mal deine Bayern-Schleuder in 20 Jahren sehen, da geht dann sicher garnichts mehr!“, rief ich aus, mit einem nicken in die Richtung, in der sein MAN TGM mit Meillerabsetzter stand. „Bleib ma' locker! Ich mach mich mal, bis denn dann.“ „Jo, tschüss!“ „Tschüss!


    Weg mit dem alten Scheiß...

    Mit einem hatte er ja Recht, die „Emma“ sah wirklich bemitleidenswert aus, auch wenn die Technik lief.
    Da musste was gemacht werden, aber sowas kostet immer Geld, und das wollte erst verdient werden. Und die
    Entsorgung und Entrümpelung musste auch bezahlt werden und ach...
    Aber darüber sollte mein Bruder sich den Kopf zermürben. Es tat mir schon
    fast ein bisschen Leid, ihm das alles umzuhängen, aber
    irgendwer musste es ja machen und ich war dafür nunmal nicht geboren.


    Ari, guck mal hier, das könnte echt was sein!“ Liam hatte in der Zwischenzeit ein Regal ausgegraben, in dem lauter verpackte
    Ersatzteile lagen. Aber ohne irgendeine Ordnung erkennen zu lassen. Scheinwerfer von Hella neben Luftfederbälgen, darüber lag eine
    einzelne Federlage, daneben wiederrum Dreieckslenker von undefinierbarer Herkunft und Zugehörigkeit. „Boah, das ist ja ein
    Arsch voll Arbeit!
    “ „Joa, gut, aber das ist zum Beispiel etwas worum ich mich kümmern kann. Was, wohin und zu wem, dass bekomm ich
    hin!


    Am Sonntagabend war das meiste sortiert und zugeordnet. Liam stand auf, leerte seinen Kaffee und verabschiedete sich.
    Ich nehm die roten Kennzeichen wieder mit, es war schon nett vom Chef, sie uns zu Leihen, denn ganz sauber war die Geschichte
    mit der Ausfahrt sicher nicht, da muss er mir nicht auch noch hinterherlaufen um sie wieder zu bekommen.
    “ „Ja, richte ihm meinen Dank und Gruß aus! Und drück Liv von mir!“ „Ja, werde ich. Halt die Ohren steif.“ Rumss!!! Tür zu.
    Ich sah auf die Uhr, es war spät geworden. Bis Liam zuhause in Emden war, würde Liv schon im
    Bett sein. Liv ist Liams bessere Hälfte, obwohl beide schon ziemlich am besten und cool sind.
    Zwei die sich gefunden haben und einfach zueinander passen. Echt beneidenswert...



    Aussicht genießen...

    Rumss! Wieder die Tür. „Hast du noch was vergessen?“ rief ich fragend in den Türbereich.
    Vergessen nicht. Aber ich glaube, wir haben ein kleines Problem...


    _________________________________________________________________________________________________________

    Moin,
    ich musste mit den Bildern leider etwas sparen, da ich nur Archivbilder nutzen kann, und da waren jetzt nicht sooo viele zu dem Thema, es werden aber mehr werden.
    Ich hoffe ihr vergebt mir ;(

    So long,
    Sisi

    Edit.: P.S.: Formatierung bleibt wie sie ist, hab mich heute genug damit rumgeärgert! ¯\_(ツ)_/¯
    "Wer seinen Modordner nicht sauber hält, putzt sich wahrscheinlich auch nur selten Abends die Zähne"
    - Benjamin Franklin, 1785

    297 times read

Comments 11