TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

Der Beginn Teil 2

  • 2

    Es war ein Tolles
    Gefühl mit dem Scania unterwegs zu sein , er fuhr sich wunderbar ,
    na klar ein neuer LKW hatte noch einiges zu Lernen , denn die
    einzelnen Elemente mussten sich erst einlaufen , aber mir machte es
    einen Heiden Spaß unterwegs zu sein , und die 100000€ die die Bank
    noch bekam werde ich schon verdienen bekommen .

    Knappe 4 stunden , mit
    de normalen Stau´s bog ich in die einfahrt zum Spedition´s Gelände
    ein , der Pförtner Grüßte und verlangte die Papiere, ah ein neues
    Gesicht , bist du das erste mal hier denke ich , er sah mich fragend
    an , nein erwiderte ich, nur mein , ich betonte das Mein , Lkw ist
    das erste mal , und ich hoffe nicht das letzte mal hier. Er Besah
    sich den Zug , und Notierte sich das Kennzeichen , und schrieb auf
    dem Lieferschein , Frisch , und Rampe 22 , er nickte nur und zeigte
    Richtung Rampe .

    Ich Setzte den
    Auflieger an die 22 an und sicherte den Auflieger mit einen Keil ,

    dann begab ich mich zur
    Meldestelle die Dame die da saß schaute mich an , na was wollen sie
    , ich gab ihr die Papiere , die sie nur kurz überflog , dann sagte
    sie mit einen verächtlichen Unterton , nächstes mal erst hier
    melden dann an die Rampe ansetzen , knallte einen Stempel auf den
    Lieferschein , und zeigte auf einen Mann der Gelangweilt an einen
    Stapler gelehnt war , da melden , und mit dem Lieferschein hinterher
    wieder zu mir . Ich sah sie an , und sagte dann kurz und Knapp mit
    einem Grinsen , ja guten Tag wünsche ich auch , freut mich das es
    ihnen Freude bereitet meine Papiere zu kontrollieren, sie hörte den
    Sarkasmus in meiner stimme , doch bevor sie etwas erwidern konnte war
    ich schon aus dem Sichtfeld verschwunden.´Die anderen Kolegen die
    das mit bekamen , sahen mich erstaunt an , doch ich kannte das schon
    . Die Götter in Weiß nannte man die Ärzte im Krankenhaus , hier
    bei den meisten Speditionen waren es die Götter im Blauen Kittel ,
    die meistens am Meckern waren , na sie hatten wohl die Schlechte
    Laune zum Frühstück gegessen.

    Wie eine Dampfwalze kam
    sie aus ihren Kleinen Büro gerannt , na gerannt war übertrieben ,
    sie hatte doch eine sehr Runde Figur , und Rief , geben sie mir
    sofort die Nummer ihrer Spedition ich werde mich über ihr benehmen
    beschweren , mir war zwar nicht klar was sie meinte , aber ich gab
    ihr meine Nummer , stellte mich dann vor ihrem Fenster und wartete.

    Sie Tippte die Nummer
    in ihr Telefon und schon vibrierte es in meiner Jacke , sie sah mich
    mit einen Blick an der sagte , ja mein Freund nicht mit mir , und
    wartete das jemand am anderen Ende das Gespräch annahm , als sie sah
    das ich mein Händy heraus nahm , und ohne ihren Blick aus den Augen
    zu lassen meldete ich mich . GDF Transporte , Guten Tag , als sie sah
    das ich mit ihr sprach , entglitten ihr sämtliche gesichts züge ,
    ich sprach in das Handy , wenn sie glauben das sie jeden so behandeln
    können , haben sie den Falschen erwischt , wir werden uns später
    mal in der Oberen Abteilung , bei den Worten machte ich eine Geste
    zur Decke , wo ja die Büroräume der Spedition waren , und sie
    können dann bei ihren Spedition Leiter ihre Beschwerde vorbringen ,
    ob die es aber akzeptieren wie sie mit Fahrern umgehen werden wir
    dann sehen.

    Sie wurde Rot und Weiß
    und wusste nicht wie sie sich verhalten sollte , denn ich beendete
    das Gespräch und begab mich zu Staplerfahrer , der die Situation mit
    bekommen hatte , und kam zu mir , ha , nicht Schlecht , an dem
    Knochen hat sie zu schlucken , sie ist fast immer so , wurde mal zeit
    das jemand ihr mal zeigt das es so nicht geht, er sah auf die Papiere
    , und fuhr zur Rampe 22 .

    Ich brauche deinen
    Schlüssel , der wird in dem Kasten am Tor eingesteckt , damit nicht
    zufällig beim Abladen das Fahrzeug bewegt wird , den Keil hast du
    vor gelegt ? Ich Nickte und gab ihm den Schlüssel er verstaute ihn
    in den Kasten am Tor der dann mit dem Tor nach ober verschwand .

    Das Abladen und die
    Kontrolle der Ware so wie das Paletten Tauschen dauerte keine 20
    Minuten , das Tor wurde geschlossen den Schlüssel bekam ich zurück
    , und mit einem Grinsen sagte der Arbeiter , und nun auf zur 2 Runde,
    mal sehen wie sie sich nun verhält , ob sie was gelernt hat ? . Ich
    ging zurück zu Anmeldung , gab die Papiere durch das Fenster , und
    ein Strahlendes , aber doch Gequältes Lächeln erschien in das
    Gesicht , als die etwas Rundliche Frau sagte , Entschuldigung aber
    ich hatte eine Schlechte Nacht , ich sah sie nur an und erwiderte ,
    man sollte immer auch zu einem Fahrer der Ihre Ware Bringt oder
    vielleicht auch holt, mit Respekt und Freundlichkeit behandeln ,
    denn wir sind auch manches mal die Halbe Nacht oder Länger
    Unterwegs , und versuchen auch jeden mit Respekt zu behandeln , beim
    nächsten mal gehe ich wirklich mit ihnen zum Abteilungs- Leiter und
    ich denke das er mir Recht gibt .

    Ich nahm meine Papiere
    zurück und begab mich zum LKW , ja solche Personen sollte man so
    schnell wie möglich vergessen , denn ohne uns wären die Straßen
    schön leer aber die Märkte Ebenfalls.

    163 times read

Comments 3

  • User Avatar

    TurboStar -

    Ich schließe mich meinen "Vorschreibern" an. Im Ansatz ein gutes Kapitel, auf jeden Fall mit Humor. Ein Bisschen Formatieren mit verschiedenen Farben und 14er Schriftgröße, den einen oder anderen Satz vielleicht beim nächsten mal anders schreiben. Ich lese mir meine Kapitel teils mehrmals durch, bevor ich sie hoch lade, um Fehler durch Umformulieren (Wort zweimal im Satz) oder so zu beseitigen.

  • User Avatar

    infinity -

    Storietechnisch gefällt es mir. Konnte mir das ein oder andere Grinsen nicht verkneifen. ||| Wenn du dem Text jetzt noch ein wenig Format und Farbe gibst (z.B. Schriftgröße 14 für die Kollegen mit Brille, Gesprächsteilnehmer mit zugewiesenen Farben um es auch optisch abzugrenzen...) wäre das nicht schlecht. Lass dich da von den anderen Tagebüchern inspirieren und finde deinen Stil ;)

  • User Avatar

    Nauco83 -

    Gefällt mir. Nimm es mir nicht übel, aber bei manchen Sätzen hat man es echt schwer zu lesen was du meinst. Aber sonst Spitze. Mach weiter so!!!