TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

ETS - Kapitel 145 - Von neuen Trucks und neuen Fahrern

  • „Hast du noch eine Minute?“ „Eigentlich nicht, aber schieß los.“ „Bis jetzt gibt es ja immer noch keine geeigneten Bewerber und ich hab mir überlegt, ich könnte ja mal die Fahrer von meiner früheren Firma kontaktieren, ob da vielleicht einer Interesse hat zu uns zu wechseln.“ Prinzipiell hielt ich zwar nichts davon Leute von anderen Firmen abzuwerben, aber inzwischen war ich sogar dazu bereit und gab Claudia mein okay. Zwanzig Minuten später hing Sie am Telefon und telefonierte die ehemaligen Fahrer von MM Transporte durch und ich startete in Richtung Italien.

    Während der Woche passierte nichts aufregendes und auch Neuigkeiten gab es noch nicht. Isa machte noch immer ein riesiges Geheimnis aus Ihrem Truck und war mit einem Miet LKW unterwegs.

    Erst mit meiner Rückkehr nach Dresden am Ende der Woche gab es von Claudia einige Neuigkeiten zu vermelden. Die meisten Fahrer, die Sie kontaktiert hatte waren seit der Pleite von MM Transporte bei anderen Firmen untergekommen und dort sehr zufrieden. Nur bei drei Fahrern, die Sie erreicht hatte, traf das nicht zu.

    Da waren als erstes Peter Patrasch, für den MM Transporte die erste Stelle nach seiner Ausbildung gewesen war und der zurzeit als Springer für einen großen Logistiker tätig war, aber dort nicht auf Dauer bleiben wollte.

    Zum anderen Freja Iverssen und Melanie Mattes, ein Pärchen, dass sich bei MM kennengelernt hatte und die gern wieder zusammen fahren wollten, was aber bei ihren derzeitigen
    Arbeitgebern nicht möglich war. Auch ich war erst einmal skeptisch. Bisher hatten wir noch nie einen LKW mit einer Doppelbesatzung laufen, aber Claudia versicherte mir, dass die beiden ein super Team waren und Jana meinte, dass es durchaus von Vorteil sein konnte auch einen oder mehrere Trucks mit zwei Fahrern zu besetzen.

    Am Ende des Gesprächs bat ich Claudia die drei zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen und sie darauf hinzuweisen, dass es bei uns nicht die aktuell neuesten Modelle der Hersteller gab. „Das hab ich ihnen schon gesagt.“ grinste Claudia. „Und, kein Problem?“ „Zitat Melly, lieber einen älteren aber bezahlten Truck, als wieder einen, den die Leasinggesellschaft einzieht.“ Das war anscheinend eine Spitze über das Ende von MM vor zwei Jahren.

    Nach dem Gespräch verzog ich mich in mein Büro um auf Isa zu warten, die noch unterwegs war. Wie meistens durchstöberte ich die Spotterseiten und brauchte natürlich nicht lange zu suchen, bis ich auf Bilder unserer Trucks stieß. Diesmal waren es Bilder die in und um Dresden entstanden waren.


    Verlässt gerade seine Heimatstadt Dresden.


    Abfahrt vom Scania Truck Center Dresden.

    Wenig später kam meine bessere Hälfte von Ihrer Tour zurück und wir starteten ins Wochenende. Die Familienzeit genossen wir in vollen Zügen, genau wie auch in den folgenden drei Wochen, die im Grunde genommen immer gleich abliefen. Montags in die Woche starten und Freitags ins Wochenende.

    Erst im März änderte sich dieser Zustand. Zum einen hatte es Claudia endlich geschafft die drei ehemaligen MM Fahrer nach Dresden zum Vorstellungsgespräch zu lotsen, was wie meistens bei Fernfahrern nur Samstags möglich war. Aber so konnten die drei sich auch gleich ein Bild vom EPT Fuhrpark machen und waren beruhigt. Möglicherweise hatten sie befürchtet, dass ältere Fahrzeuge in der Flotte gleichbedeutend mit runter gerockt waren, was ja bei uns absolut nicht der Fall war. Da gab es sicher in anderen Firmen einjährige Leasingfahrzeuge die in wesentlich schlechterem Zustand waren, während unsere Flotte sich in einem Topzustand präsentierte. Außerdem hatten die drei auch Gelegenheit einige Worte mit den anwesenden Fahrern zu wechseln. Als es dann schließlich zu den eigentlichen Vorstellungsgesprächen ging, hatte ich ein gutes Gefühl und wurde auch nicht enttäuscht. Peter konnte es nicht erwarten zu wechseln, womit auch klar war, wer den Scania bekam, der derzeit in der Werkstatt zum Umbau stand. Was die Lackierungswünsche für den Thermozug betraf, machte er es Isa einfach. Eine komplette Airbrushlackierung wollte er nicht, sein Kommentar war „Irgendwas mit Scania als Thema und am besten rot. Dann wäre ich happy.“ Also konnte sich Isa austoben.

    Bei Melly und Freja war das ganze etwas komplizierter. Beide hatten recht lange Kündigungsfristen und standen so erst Mitte des Jahres zur Verfügung, was aber auch hieß, dass wir genug Zeit hatten ihren Truck aufzubauen. Nach einiger Diskussion hatten die beiden sich einen DAF gewünscht und das Basisfahrzeug, ein XF105 510 SSC rollte schon einige Tage später in die Werkstatt.

    Somit würden in absehbarer Zeit zwei weitere Thermozüge für EPT unterwegs sein, was aber noch nicht langte. Also ging die Fahrersuche weiter. Nach einem zu kurzen Wochenende und einer ereignislosen Woche, war es dann soweit. Am Freitag den 09.03.2018 kam ich Mittags von meiner Tour heim. Im Büro war Claudia als Einzelkämpferin tätig. Unsere beiden Teilzeitladys hatten gerade Feierabend gemacht und Jana war mit Isa unterwegs, wie mir Claudia sagte. „Die beiden holen Isas Truck ab.“ Es war also endlich soweit. Isas Truck war fertig. Nervös tigerte durch die Räumlichkeiten und konnte es kaum noch erwarten, zu sehen was meine Liebste sich zusammengebastelt hatte.

    Sekunden wurden zu Minuten und Minuten zu Stunden, während ich wartete. Gerade als ich kurz für kleine Fernfahrer war, hörte ich draußen einen LKW auf den Hof einbiegen. Es konnte zwar auch einer der anderen Trucks sein, der nach Hause kam, aber irgendetwas sagte mir, dass es Isa war. Als ich aber dann den Bürotrakt verließ, war draußen kein Truck zu sehen. Dafür hörte ich Isas Stimme. „Suchst du mich?“ „ Dich und deinen Truck.“ „Wow, so ungeduldig, dass ich nicht mal einen Kuss bekomme.“ Gekonnt spielte Sie die Schmollende und bekam natürlich einen langen Kuss. „Komm mit, nicht das dich die Neugier noch umbringt.“ Sie griff nach meiner Hand und führte mich in Richtung Halle. Bevor ich etwas sehen konnte, verband Sie mir mit einem Tuch die Augen und führte mich erst danach in die Halle. Ich befürchtete das Schlimmste ob dieser Geheimniskrämerei, wurde aber angenehm überrascht als ich die Augenbinde abnehmen durfte.



    „Darf ich vorstellen, mein 730 PS Spielzeug.“ Während Isa mich um den Truck führte, platzte Sie fast vor Stolz, während ich sprachlos war. Der Truck sah einfach super aus, auch wenn ein wenig pink in der Lackierung enthalten war, aber das wurde durch die orangefarbene Grundlackierung gut abgemildert. Überhaupt passte für meinen Geschmack alles zusammen.
    Als Thema diente eine von Isas Lieblingsregionen Andalusien.

    trucksim-map.com/gallery/index.php/Image/52824-Kapitel-144/

    Wie inzwischen bei den meisten unserer Airbrushtrucks, übte sich auch Isas Scania im Verzicht auf Chrom. Jegliche Anbauteile waren in Wagenfarbe lackiert. Etwa eine Stunde lang präsentierte mir Isa Ihr Baby, mit dem Sie ab der folgenden Woche auf Tour gehen wollte. Nur einen Wermutstropfen gab es. Vorerst musste Sie auf einen passend lackierten Auflieger verzichten, da Chereau mal wieder Lieferschwierigkeiten hatte. Also musste ein angemieteter neutral weißer Ekeri Kühlauflieger herhalten.



    Als wir schließlich ins Wochenende starteten parkte Ihr „Andalucia“ Scania friedlich neben meinem „Castle“ Scania.
    Schöne Grüße aus Sachsen

    647 mal gelesen

Kommentare 15

  • Benutzer-Avatarbild

    alaskabaer01 -

    Echt tolle Bilder und sehr schön geschrieben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Sauerlaender -

    Sehr schönes Kapitel. Es freut mich auch zu lesen, dass es meinen ehemaligen Angestellten gut geht. Insbesondere bei Melly und Freja. Melly ist mir bei den gemeinsamen Touren doch etwas ans Herz gewachsen. ;)

  • Benutzer-Avatarbild

    Werner 1960 -

    Schönes Kapitel mit tollen Bildern.

  • Benutzer-Avatarbild

    loddi51 -

    Schön geschriebenes Kapitel.

  • Benutzer-Avatarbild

    Viking1971 -

    Also Augenkrebs abgewendet. :D Ein schönes Kapitel.

  • Benutzer-Avatarbild

    TurboStar -

    Schönes Kapitel und ein schöner Truck. Den würde ich gerne noch mal bei Tageslicht sehen, aber das ETS-Kunstlicht macht es ja meistens schlimmer und schlimm sieht er trotz Pink nicht mal in der beleuchteten Halle aus.

    • Benutzer-Avatarbild

      Iceman684 -

      Danke, eigentlich sollten es ja drei Bilder von dem Scania sein. Aber irgendwie kapiert dieses doofe Programm das nicht. In der Vorschau sind noch alle drei Bilder da, beim Absenden ist dann nur noch das von der Beifahrerseite zu sehen.

    • Benutzer-Avatarbild

      TurboStar -

      Ich sehe 3 Bilder vom Andalucia-Scania. Hinten, Beifahrer- und Fahrerseite in der Reihenfolge.

    • Benutzer-Avatarbild

      Iceman684 -

      Okay, dann spinnt das nur bei mir.

  • Benutzer-Avatarbild

    elwime -

    Schöner Airbrushtruck, bin neugierig auf den Aufleger