TruckSim Map Bilder Show

hier könnte auch dein Bild stehen ...

[KW 22/2018 Wochenende und KW 23/2018] Sechzig Kilometer. B-Double. Alles hier.

  • [KW 22/2018 Wochenende und KW 23/2018] Sechzig Kilometer. B-Double. Alles hier.


    KW22/2018.
    Das Wochenende konnten Sandra und ich arbeitsfrei genießen. So waren wir am Samstag mal wieder auf dem Wasser und haben die Paddel rotieren lassen. Über den Fyrisån und den See Mälaren ging es bis runter nach Erikssund und anschließend wieder zurück. In Summe knapp sechzig Kilometer auf dem Wasser.

    Am Sonntag hieß es dann Ausschlafen. Zum Nachmittag fuhren wir mit meinem Hilux zu Sandras Eltern nach Forsmark.



    KW23/2018.
    Auch der Montag war ziemlich entspannt obwohl Sandra und auch ich einiges im Büro zu erledigen hatten. Zudem kam Felicia zusammen mit Hanna aus Malmö hoch zur Zentrale. Die beiden weißen Serie4-Scania hatten sie schon bei Adrian Palsson vom Scania-Händler in Stockholm abgestellt. Gemeinsam sattelten wir den Tieflader am neuen S500 auf und verluden die beiden neuen R410. Mit dem Zug und Felicias Serie4 solo machten sich die zwei wieder auf gen Süden – mit Zwischenstop um den Serie4 noch beim Händler abzustellen. Am Abend gab es, gaaaaanz wichtig, noch ein Telefonat nach Deutschland um meiner Mutter zum Geburtstag zu gratulieren.

    Am Dienstag hatte ich mit der Verladung eines Bauteils für eine Windkraftanlage zu tun. Dieses musste ich dann am Abend nach Västerås fahren. Für Sandra ging es im Auftrag von Scania mal wieder auf einen Rundkurs von dem sie erst sehr spät am Abend wieder zurück war. Meine Tour nach Västerås fiel zeittechnisch so, dass ich bei der Ankunft dort schon Mittwoch hatte. Dieser fiel auf den schwedischen Nationalfeiertag, an dem der Krönung von Gustav Wasas um 1523 und der damit verbunden Auflösung der Union mit Dänemark gedacht wird. Gemäß meiner Genehmigung durfte und musste ich die Tour bis zum Zielort fahren, durfte dann aber an diesem Tag nicht leer zurück nach Hause fahren. Auch sonst ist an diesem Tag eigentlich arbeitsfrei; auf der Baustelle wurde trotzdem gearbeitet.









    Donnerstag, 07.06.2018,Västerås.

    Es ist kurz vor 03:00 Uhr. Ich stehe noch auf der Baustelle und trinke gerade den letzten Schluck Kaffee als unser Alfa Romeo um die Ecke biegt. Sandra steigt aus und gibt mir einen Kuss. „Na du. Dann lass uns mal starten.“ Mein Schatz klettert in den rovfågel und startet ihn. Gemeinsam machen wir die Abfahrtskontrolle.



    ...



    Wir erreichen den Trafikplats Annelund. Sandra setzt den Blinker und wechselt von der E18 auf die Route 55. Ich folge ihr mit dem Alfa. Ekolsund. Örsundsbro. Dann sind wir schon wieder in Uppsala. Sandra steuert den Scania auf das Gelände vom Lager neben dem Hotel und sattelt den Tieflader ab.

    Ein Blick auf die Uhr. Ein paar Minuten habe ich noch Zeit bis ich zum IKEA rüber muss. Wir gehen kurz ins Gebäude, wo ich mir für die Tour noch schnell eine Kanne Kaffee mache. Wieder zurück am rovfågel entnimmt Sandra ihre Fahrerkarte und füttert den digitalen Wächter mit meiner. Sie hüpft aus dem Fahrerhaus und ich nehme sie in den Arm. Nach dem Kuss folgt mal wieder ihr freches Grinsen. Diesem kann ich wie immer nicht widerstehen.







    Wie abgesprochen brauchte ich beim IKEA nur den vorgeladenen Auflieger aufsatteln. Abfahrtskontrolle und dann 'Full kraft framåt'. Über die E4 geht es südwärts; vorbei an Stockholm, Nyköping, Norrköping und Norsholm.









    Trafikplats Linköping Norra. Ich verlasse die E4. Dann folgen bis zum IKEA-Markt zwei Kreisverkehre. Hinter mir hupt es und ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Schon mit einem Standardauflieger sind die Kreisverkehre mit Vorsicht zu genießen. Mit einem B-Double erst recht.



    Ich fahre auf den Hof und stelle den Zug erst einmal an die Seite. Im Büro treffe ich auf eine Frau, die sich als Linnea Mejer vorstellt. ”Christian Dansör vom hansekontor.” ”Ah, sehr schön – die Tour aus Uppsala. Den Trailer stellen Sie bitte hinten an den Paletten an die Seite. Ihre Rücktour ist bereits fertig geladen.” Sie beschreibt mir wo ich den Trailer finde; wiederum wie besprochen ein B-Double. ”Mhm, alles klar. Bevor ich zurück fahre muss ich aber erst noch Pause machen." "Kein Problem. Sie können ja oben bei uns im Restaurant essen gehen. Oder sie gehen rüber ins i-huset zu 'chili&wok', der hat gerade um 10:00 Uhr geöffnet.









    Es ist 16:20 Uhr. Ich bin zurück in Uppsala. Ich fahre den rovfågel an die Betriebstankstelle. Anschließend folgt auf dem Hof die Kärcherdusche und was sonst noch so zur großen Wagenpflege gehört.
    Die Uhr zeigt inzwischen 18:00 Uhr und ich stelle meinen Scania in die Halle.



    Einen Moment später rollt Sandra mit ihrem Hauber auf den Hof. Auch bei ihr folgt Tanken, Waschen, Föhnen bevor es damit in die Halle geht, wobei das Programm zu zweit natürlich wesentlich schneller erledigt ist.

    ”Noch ins Büro, Schatz?” ”Nej. Inte idag. I morgon är det en annan dag.” Sie schüttelt den Kopf und wie bestellt gähnt sie herzhaft. Es wirkt ansteckend. ”Siehst du... bei dir meldet sich der Sandmann auch schon. Ich würd
    sagen wir gehen Duschen und nach dem Abendessen dann noch maximal ein bisschen auf der Couch rumdümpeln.”
    Sandra schließt das Rolltor.










    Sonntag, 10.06.2018, Uppsala.

    Am Freitag hatten wir noch ein paar Bürosachen erledigt. Am Samstag schliefen wir erst aus. Danach ging es ans Koffer packen.

    Es ist kurz nach 03:00 Uhr. Ein Taxi hält vor unserem Gelände in der Stadshusgatan. Auf geht's in den Urlaub. Zuerst mit Flug LH809 nach Frankfurt/Main und von dort dann mit dem Doppeldecker, respektive Airbus A380 als Flug LH454 nach San Francisco. ”Hast du alles?” ”Ja.” ”Reisepass? Flugtickets?” ”Alles hier.”





    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mit diesem Kapitel verabschiede ich mich in meinen Jahresurlaub.
    In den letzten Tagen gab es ja ein paar Kapitel mehr, jetzt wird es erst einmal wieder ein wenig dauern.
    Gruß Christian
    hansekontor

    Das Wasser ist nicht tief. Es geht den Enten nur bis zum Bauch!


    TSM+RusMap+ZaregonNorthMap

    Windows7 Professional, 64-bit // IntelCore2Duo E8400 @ 3GHz // 8GB RAM // NVIDIA GeForce405

    632 mal gelesen

Kommentare 7